Werkstattrat und Frauenbeauftragte der Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel gastieren in Nürnberg

Kai-Richard Meyer, Vorsitzender des Werkstattrates der Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel, sein Stellvertreter Dirk Schumann sowie die Frauenbeauftragte, Ines Schönian besuchten die Werkstättenmesse in Nürnberg. Die Mitglieder des Werkstattrates waren an einem Fachvortrag der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten Niedersachsen zum Thema Verdienst beteiligt und stellten das Lohnsystem der Lebenshilfe vor. „Werkstattrat und Frauenbeauftragte der Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel gastieren in Nürnberg“ weiterlesen

Sommerfeste steigen im Juni

Im Juni stehen die Sommerfeste in Helmstedt und Wolfenbüttel an. Los geht es am Samstag, 9. Juni, ab 14.30 Uhr in Helmstedt (Beendorfer Straße) unter dem Motto „Jahrmarkt für Gaukler“. Eine Woche später folgt das Fest in Wolfenbüttel als „Ein Tag im Sommer“. Von 15 bis 18.30 Uhr gibt es Programm. „Sommerfeste steigen im Juni“ weiterlesen

Lebenshilfe-Mitarbeiterinnen präsentierten Konzept zu gewaltfreiem Miteinander auf der Werkstättenmesse

Die Werkstättenmesse in Nürnberg erwies sich erneut als Leistungschau für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen. Insgesamt 160 Aussteller und mehr als 90 Veranstaltungen boten den mehr als 12 000 Besuchern eine facettenreiche Informationsplattform. Einrichtungen aus ganz Deutschland bewiesen mit ihren Angeboten und Ideen, wie Inklusion gelingen kann. Zu den Schwerpunkten zählten die Themen Beschäftigungsmöglichkeiten und Bildung sowie sportliche Angebote von und für Menschen mit und ohne Behinderung. „Lebenshilfe-Mitarbeiterinnen präsentierten Konzept zu gewaltfreiem Miteinander auf der Werkstättenmesse“ weiterlesen

Förster löst Reuter als Vorsitzende ab

Der Helmstedter Lebenshilfe-Verein hat einen neuen Vorstand. Die Mitglieder wählten bei der Jahresversammlung Gisela Förster zur neuen Vorsitzenden. Sie war bislang Stellvertreterin von Jörg Reuter, der nach zehn Jahren als Vereinsvorsitzender nicht mehr antrat. Die große Verabschiedung fiel bei der Versammlung jedoch aus, da Reuter seine Teilnahme kurzfristig absagen musste. „Wir hatten eigentlich etwas für ihn vorbereitet. Aber das holen wir nach“, sagt seine Nachfolgerin.
„Förster löst Reuter als Vorsitzende ab“ weiterlesen

Werkstattrat engagiert sich für die Kollegen

Bei der Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel treffen sich regelmäßig sieben Beschäftigte, um über Zustand und Zukunft der Werkstätten zu diskutieren. Sie vertreten dabei die Belange ihrer Kollegen. Dafür wurden sie gewählt – in den Werkstatt-Rat.

Dieses Gremium agiert ähnlich wie ein Betriebsrat im Unternehmen. „Die Position des Werkstattrats wurde durch das Bundesteilhabegesetz noch einmal deutlich gestärkt“, erklärt Axel Koßmann. Der Öffentlichkeitsbeauftragte der Lebenshilfe wurde von den aktuellen Mitgliedern des Werkstattrats zur Vertrauensperson gewählt. Das Gremium hat bei zahlreichen Entscheidungen ein Stimmrecht. So können die Beschäftigtenvertreter bei Urlaubszeiten, bei der Gestaltung der Lohnsysteme, bei Neueinstellungen von Gruppenleitern oder bei Neubauten mitbestimmen.
„Werkstattrat engagiert sich für die Kollegen“ weiterlesen

Angelika Ripken unterstützt Therapiepferd „Sam“ erneut mit 500 Euro

Da war die Freude bei den Kindern groß – und beim Tier natürlich auch: Angelika Ripken vom Kosmetik- und Wellnessstudio in Wolfenbüttel hat erneut Geld gespendet für Therapiepferd „Sam“. Auf dem Gelände der Reitsportgemeinschaft Asse in Groß Denkte übergab sie den Scheck über 500 Euro an Kristine Voigt, Leiterin des Sprachheilkindergartens Löwenzahn, der zur Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel gehört. Gruppenerzieherin Nicole Löhr, Hippo-Therapeutin Corinna Weiß und einige Kinder vervollständigten die fröhliche Runde. „Angelika Ripken unterstützt Therapiepferd „Sam“ erneut mit 500 Euro“ weiterlesen

Mitmach-Theater besucht Werkstätten in Helmstedt und Wolfenbüttel

Im Mitmach-Theater „Ja! Und Nein! Und lass das sein!“ geht es um Gefühle, Freundschaft, Nähe und Distanz, körperliche Belästigung und wie man sich schützen kann. Das Team der theaterpädagogischen Werkstatt spielt Alltagsgeschichten in leichter Sprache, die uns allen schon einmal begegnet sind. Im Anschluss wird das Publikum aktiv einbezogen. Die Geschichten werden besprochen und es werden Lösungen aufgezeigt. „Mitmach-Theater besucht Werkstätten in Helmstedt und Wolfenbüttel“ weiterlesen